Fachgruppen

Fachgruppen des DFKGT arbeiten zu verschiedenen kunsttherapeutischen Themen und leisten so einen Beitrag zur kollegialen Vernetzung. Bei regelmäßigen Treffen aktualisieren die Kolleg_innen ihr Wissen und fachspezifische Fertigkeiten.
Die Inhalte und Themen der Fachgruppen werden per Post und Newsletter allen Verbandsmitgliedern zugänglich gemacht; auch auf der jährlichen Mitgliederversammlung kann darüber berichtet werden. Zudem wird die Arbeit der Fachgruppen als berufspolitischer Beitrag für die Etablierung von Verfahren und Leistungserbringung verstanden und genutzt.
 
Der DFKGT lädt dazu ein, sich an folgenden Fachgruppen zu beteiligen:

 

Ziel des Arbeitskreis Kunsttherapie & Sucht ist es, die Kunsttherapie in der Arbeit mit Abhängigkeitserkrankungen zu fördern und weiter zu etablieren.

Einmal jährlich kommen Kunsttherapeut_innen aus der ganzen Bundesrepublik zusammen, um aktuelle Entwicklungen in der Suchttherapie, aber auch grundlegende Themen wie Methoden und die spezifischen kunsttherapeutischen Anforderungen in diesem Bereich zu diskutieren. Darüber hinaus gibt es eine digitale Plattform, die dem Austausch über relevante Fachliteratur, Interventionen etc. dient.

Kontakt über info@dfkgt.de: Ulrike Tiepermann, Sonja Schauer

Die Fachgruppe sieht ihre Aufgaben in der Förderung von Vernetzung, Kontakt und Informationsaustausch unter Kolleg_innen, die im Bereich der Gesundheitsförderung und an Schnittstellen zwischen Kunst und Therapie und Gesellschaft arbeiten.

Diese Fachgruppe im DFKGT ist speziell für Studierende und Weiterbildungsteilnehmer_innen der Kunsttherapie vorgesehen. Ziel ist, sich zu vernetzen und die jeweiligen Intitute mit ihren eigenen Inhalten und Methoden kennenzulernen. Ebenso findet ein Austausch über aktuelle Themen und berufspolitische Entwicklungen statt.

Kontakt

Ziel der Fachgruppe ist die Entwicklung und Etablierung eines Profils "Interkulturelle Kunsttherapie" sowie die Förderung eines länder- und schulenübergreifenden Fachaustauschs.

Kontakt

AGIK-WERKSTATT 2022
Kunsttherapeut_innen können Menschen in Migration auf besondere Art in ihren Transitionsprozessen von Identität und Kultur begleiten. Künstlerische und bildnerische Interventionen ermöglichen dabei eine nonverbale Kommunikation, welche auch über sprachliche Barrieren hinweg funktionieren kann. Der symbolische Ausdruck ist auf unterschiedliche Weise in allen Kulturen der Welt verankert und erlaubt eine kreative Auseinandersetzung mit Gemeinsamkeiten und Unterschieden sowie alten und neuen Wohnorten und Erlebnisfeldern.
Die AGIK leistet einen Beitrag dazu, relevante fachspezifische Themen zu diskutieren sowie mögliche Interventionen und notwendige Kompetenzen zu reflektieren.
In diesem Jahr sind dazu mehrere Online-Veranstaltungen geplant, zu denen wir herzlich einladen möchten.

  1. Zoom-Abend am Mi 22.02.22, 19:30-21.30 Uhr
    Transkulturelle Kunsttherapie in Begegnung: Austausch - Erleben - Reflexion
    Dieser Abend ist eine Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen:
    Ein kurzer Rückblick auf einige Jahre Arbeit der Fachgruppe "Arbeitsgruppe interkulturelle/transkulturelle Kunsttherapie" (AGIK) im DFKGT leitet eine Veränderung ein. Bisherige Mitglieder der AGIK freuen sich auf einen Austausch mit Kunsttherapeut_innen, die Interesse an transkulturellen Fragen haben und eröffnen hiermit einen ersten Reflektionsraum, dem weitere folgen sollen. Es wird Gelegenheit zum Austausch im Plenum sowie in kleineren Untergruppen geben. Ein Bestandteil wird die künstlerische Auseinandersetzung mit dem Kolonialismus als Ursprung von Rassismus sein. Es sind keine Vorkenntnisse nötig, alle Interessierten sind ganz herzlich eingeladen.
    Zoom-Meeting beitreten:
    https://us06web.zoom.us/j/86265160795?pwd=TkxwUnUvcDFQeE9WSUNjSmFSaWpEUT09
    Meeting-ID: 862 6516 0795
    Kenncode: 346418
    Verantwortliche: Barbara Stellbrink- Kesy und Nele Heriniaina

  2. Zoom-Abend am Di 21.06.22, 19:30-21.30 Uhr
    Art Therapy in different countries – Personal experiences from practitioners
    We’re delighted to host art therapists who work in different countries and learn about their individual experiences. Each therapist will initially present their approach as well as the setting they currently work in. Subsequently, there’ll be time to ask questions and discuss similarities and differences with regard to the professional context of art therapy.
    No prior knowledge is needed to participate, everyone is welcome.
    Bitte beachten Sie: Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.
    Wir freuen uns auf die Berichte und den Austausch mit Kolleginnen aus verschiedenen Ländern. Die Kunsttherapeut_innen stellen zunächst ihre Ansätze und ihren Alltag im jeweiligen Arbeits-Setting vor. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit zum Gespräch über Unterschiede und Ähnlichkeiten in Bezug auf die Erfahrungen mit dem Beruf der Kunsttherapeut_in.
    Es sind keine Vorkenntnisse nötig, alle Interessierten sind herzlich eingeladen.
    Zoom-Meeting beitreten:
    https://us02web.zoom.us/j/81623028783?pwd=OWxJSjJhMEZ5RWlKeXRicDVFV2pJZz09
    Meeting-ID: 816 2302 8783
    Kenncode: 324445
    Verantwortliche: Carolyn Krüger und Nehama Grenimann Bauch

  3. Zoom-Abend am 27.10.22 um 19.30-21.30 Uhr
    Kunsttherapie als heilende Kraft in der internationalen Notfall- und Krisenhilfe
    Die Überzeugung der Referentinnen, dass Krisen nur durch die Aktivierung kreativer Kräfte bewältigt werden können, und ihre langjährige unmittelbare Erfahrung vor Ort in Krisengebieten hat sie neue Herangehensweisen entwickeln und alte neu greifen lassen. Die Bereitschaft, sich als Therapeut_in auf die Not unserer Klient_innen einzulassen, hilft Begegnung im Hier und Jetzt möglich zu machen.
    Zoom-Meeting beitreten
    https://us02web.zoom.us/j/81144455888?pwd=Q2FoMEpKQis0YUczY3ZVSjFSYWQyQT09
    Meeting-ID: 811 4445 5888
    Kenncode: 447842
    Verantwortliche: Rita Eckart und Katrin Sauerland

Wissenschaftliches Arbeiten im Rahmen der Kunsttherapie gewinnt sowohl für die kunsttherapeutische Praxis als auch für die berufspolitische Etablierung dieser Fachrichtung immer mehr an Bedeutung. Um einen Beitrag zur weiteren Anerkennung der Kunsttherapie zu leisten, wurde die Fachgruppe für Kunsttherapie & Wissenschaft für und mit Mitgliedern des DFKGT gegründet.

Ziele der Fachgruppe sind:

- Regelmäßiger Austausch und Dialog über aktuelle Entwicklungen und laufende Projekte in der kunsttherapeutisch-wissenschaftlichen Praxis
- Digitale Plattform für praktizierende Kunsttherapeut:innen, Interessierte sowie Studierende
- Förderung und Vernetzung von kunsttherapeutischen Wissenschaftler_innen im Bereich Theorie und Methodik
- Nachwuchsförderung
- Digitale Impulsvorträge
- Schnittstelle zwischen Kunsttherapie und Wissenschaft
- Stärkung und Bewerbung von Open Science und Open Access Publikationen im Bereich Kunsttherapie und Wissenschaft
- Entwicklung von Forschungsfragen und innovativen Forschungsstrategien
- Kooperation mit der Wissenschaftlichen Fachgesellschaft für Künstlerische Therapien (WFKT)


Sie promovieren gerade, konzeptionieren eigene Forschungsprojekte oder setzten sich im Rahmen ihrer Abschlussarbeit mit wissenschaftlichen Themen auseinander?
Sie suchen kunsttherapeutischen Austausch oder interessieren sich für Kunsttherapie und Wissenschaft?

Alle Mitglieder des DFKGT sind herzlich eingeladen sich der neuen Fachgruppe für Kunsttherapie & Wissenschaft anzuschließen und die Chance zu ergreifen gemeinsam einen Beitrag für die weitere Etablierung der Kunsttherapie zu leisten!

Ansprechpersonen und Anmeldung:
Johanna Masuch J.Masuch@dfkgt.de
Leonie Antwerpen L.Antwerpen@dfkgt.de