Herzlich willkommen!

Der Deutsche Fachverband für Kunst- und Gestaltungstherapie e.V. (DFKGT) ist der größte Zusammenschluss von Kunst- und Gestaltungstherapeut_innen in Deutschland.

Es ist unser Anliegen, die Interessen der Mitglieder durch eine starke Gemeinschaft berufspolitisch zu vertreten, ein offiziell anerkanntes Berufsbild zu etablieren und den fachlich-kollegialen Austausch zu fördern.

Aktuelles

DFKGT-Mitgliederversammlung 2022 am Freitag, 20.5.2022 !
Die 29. Mitgliederversammlung findet auch in diesem Jahr wieder online statt. Der Termin wird Freitag, der 20. Mai 2022 sein, Beginn um 17.00 Uhr. Der Zugang ist ab 16.30 Uhr möglich. Die Einladung inkl. Tagesordnung haben wir Ende März 2022 an alle DFKGT-Mitgliedern fristgerecht und satzungsgemäß per Post zugeschickt.
Ab dem 4.Mai 2022 stehen vorbereitende Informationen und Berichte im Mitgliederbereich unserer Website zur Verfügung.
Die Zugangsdaten zur Online-Veranstaltung werden voraussichtlich am Tag vor den MV veröffentlicht.

 

Kunsttherapeut_innen und SocialMedia: Chancen und Risiken
Wie kann unsere Berufsgruppe von der Präsenz auf Instagram, Tiktok und Co. professionell profitieren? Zu diesen und weiteren hochaktuelle Fragen hat sich Prof. Johannes Junker zu einem Interview bereit erklärt. Er war lange Jahre im Vorstand des DFKGT tätig, ist Senatsbeauftragter für Ethik an der HfWU Nürtingen-Geislingen und Mitautor der Ethikrichtlinien des DFKGT. Das Video ist HIER auf der Website des DFKGT zu finden.

 

Positionspapier
der Bundesarbeitsgemeinschaft Künstlerische Therapien (BAG KT)
Sieben Forderungen zur Umsetzung einer Regelung der Künstlerischen Therapien nach der Bundestagswahl sind HIER zu finden.

Ringvorlesung startet am 1. Oktober 2021
Unter dem Titel "Gegen den Strich. Wahrnehmen, reflektieren, gestalten im Kontext der Kunsttherapie" organisiert die Wissenschaftliche Weiterbildung Kunsttherapie des Instituts für Wissenschaftliche Weiterbildung (IWW) der Katholischen Hochschule Freiburg von Oktober 2021 bis zum Juli 2022 eine Vortragsreihe in Kooperation mit dem DFKGT und der IGKGT.

Diese wendet sich den besonderen Kontexten rezeptiver und aktiv-gestaltender Kunsttherapie zu: "Ausgangslage ist die Annahme, dass die sinnliche Wahrnehmung von Kunstwerken wirksam ist und einen besonderen Möglichkeitsraum eröffnet. Für die Kunsttherapie erschließt diese spezifische Qualität der Kunstrezeption einen erweiterten Beziehungs- und Gestaltungsraum." 

Die Vorträge können online und kostenfrei besucht werden. Weitere Informationen finden Sie hier.